Geschlossen vom 30.04.2015 bis 05.05.2015

Aufgrund einer mehrtägigen Weiterbildungsmaßnahme bleibt das Cafe So-Fa von Donnerstag, 30.04.2015 bis einschließlich Dienstag, 05.05.2015, geschlossen.

Wir bitten um Verständnis, dass in diesem Zeitraum auch keine telefonischen Anfragen bearbeitet werden können.

Am 06.05.2015 wird das Beratungs- und Begegnungszentrum wieder wie gewohnt um 10.00 Uhr öffnen.

Advertisements

Vorschuss beim BAföG

In der letzten Zeit sind immer häufiger Studenten und Schüler an mich herangetreten, deren BAföG noch nicht bearbeitet war und denen bei Anfrage zum Vorschuss gesagt wurde, die Bearbeitung eines Vorschusses dauert 10 Wochen.

Das ist nach meiner Meinung eine miese Masche mit der hier den Menschen der Antrag auf Vorschuss ausgeredet werden soll. Im Endeffekt ist die Bearbeitung des Vorschusses nämlich für die Mitarbeiter eine zusätzliche Belastung. Sicher ist ihnen nicht anzulasten, dass sie mit wenig Personal viele Anträge bearbeiten müssen, aber eine solche Abfertigung ist auch nicht in Ordnung.

Wie kommt man auf diese ominösen zehn Wochen? Tatsächlich nennt der §51 BAföG eine Frist von zehn Wochen in Bezug auf die Auszahlung eines Vorschusses, aber dabei geht es nicht um die Bearbeitungszeit des Vorschusses, sondern um die Frist bis zu der eine Auszahlung des zustehenden Geldes erfolgt sein müsste.

Es lautet in § 51 Absatz 2 BAföG:

(2) Können bei der erstmaligen Antragstellung in einem Ausbildungsabschnitt oder nach einer Unterbrechung der Ausbildung die zur Entscheidung über den Antrag erforderlichen Feststellungen nicht binnen sechs Kalenderwochen getroffen oder Zahlungen nicht binnen zehn Kalenderwochen geleistet werden, so wird für vier Monate Ausbildungsförderung bis zur Höhe von 360 € monatlich unter dem Vorbehalt der Rückforderung geleistet.

Das heißt meiner Meinung nach, dass unabhängig von der Vollständigkeit der Unterlagen, unabhängig von der Situation des Antragstellers und unabhängig von sonstigen vermeintlichen Bearbeitungszeiten, spätestens zehn Wochen nach Antragstellung ein Vorschuss geleistet werden muss, der eventuell später zurück gefordert werden kann.

Also, Studenten und Schüler, die bisher kein Geld bekommen und schon zehn Wochen gewartet haben: Hin zum BAföG-Amt und einen Antrag auf Vorschuss stellen. Der Antrag kann schriftlich oder mündlich gestellt werden und er muss vom Sachbearbeiter angenommen bzw. niedergeschrieben werden.

Der schriftliche Antrag kann formlos erfolgen:


Sehr geehrte Damen und Herren!

Aufgrund meines Antrages auf BAföG vom ………….. habe ich bis heute weder einen Bescheid noch Geld erhalten und beantrage einen sofortigen Vorschuss gemäß § 51 Absatz 2 BAföG.

Mit freundlichen Grüßen


Sollte der Vorschuss dann immer noch nicht gezahlt werden, wendet Euch umgehend an einen Fachanwalt für Sozialrecht. Gern nenne ich Euch auf Anfrage einen kompetenten Anwalt, der die Sache sicher für Euch regeln wird.

Viel Erfolg.

ZeitgeistARTig

Am 12.04.2015 findet im „Little 16“ auf der Weseler Strasse 16 in 47169 Duisburg ab 16.00 Uhr das Kunst- und Literaturfestival ZeitgeistARTig statt.

An diesem Sonntag lesen verschiedene Künstler in Wohnzimmer-Atmosphäre aus ihren Werken. Mit dabei werden u.a. sein Christoph Strasser, Sunny Imperfektion, Jonas Schnatmann, Alina und Lara.

Für Freunde geistreicher Literatur, vorgetragen im Sinne der Autoren ist diesesFestival ein Hochgenuss.

zeitgeistartig

Dieses Kunst- und Kulturfestival wird auch vom Cafe So-Fa, dem Beratungs- und Begegnungszentrum für Soziales, Familie und Kultur, unterstützt.